Dachsanierung mit Polyurethan-Elastomer MARISEAL bei Flachdach, Bitumendach und Faserzement


                                zurück zur Startseite E-Mail an ISOPOL-Dachsanierung
Flachdach - dann ISOPOL!

ISOPOL®-Dachsanierung
Dem Stand der Technik immer einen Schritt voraus




  Titelseite
  Kontakt zu uns
  Fragen
  SiteMap
  News
______________
______________
   Elastomer-
   Dachsanierung
  Flachdach
  Altschaum
  Blechdach
  Rostschutz
  Bitumendach
  Industriedach
 
______________
  Projekte und
  Referenzen
  Blechdach
  Shed-Dach
  Raffinerie
  Kalzip-Dach
  Keramion
 
   
______________
  Werkstoffe
  PUR-Schaum
  Elastomer
 
______________
  Schaumanlagen
  Reactor
  PURCAT
 
______________
  Downloads
  Gutachten
 
 
   Impressum

  Dachsanierung Flachdach mit PUR-Elastomer MARISEAL 250/400

Für die Flachdachabdichtung werden heute immer häufiger Flüssigkunststoffe eingesetzt. Diese zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie in fertigem Zustand eine naht- und fugenlose Abdichtung bilden und üblicherweise selbstklebend sind.

Flachdach mit Elastomer MARISEAL beschichtet MARISEAL ist ein hochelastisches Elastomer, das sich für fast jeden Untergrund eignet. Es kann sowohl im Spritzverfahren als auch  mit Fellrolle oder Besen aufgetragen werden.

Je nach Temperatur ist die Polymerisation innerhalb weniger Stunden bis zu 24 Stunden abgeschlossen.

MARISEAL ist innerhalb der ersten Stunde bereits regenfest.

 

Die Vielzahl an verschiedenen Beschichtungssystemen macht dem Endkunden eine Entscheidung nicht leicht. Jedes System beansprucht für sich, das beste zu sein. Ob die zugesagten Produkteigenschaften richtig sind, erfährt der Kunde erst, wenn es zu spät ist. Am nachfolgenden Beispiel stellen wir dar, wie solche Probleme aussehen können.

Flachdach, NICHT mit MARISEAL beschichtet

 

 

Hier wurde eine Beschichtung aufgebracht, die denkbar ungeeignet ist. Das Produkt ist durch Bewitterung geschrumpft und hart spröde geworden. Die Verbindung zum Untergrund konnte nicht gewährleistet werden.

Flachdach von minderwertiger Beschichtung gereinigt

 

 

Im Rahmen einer Sanierung musste das gesamte alte Material entfernt werden, um einen tragfähigen Untergrund für eine Neubeschichtung zu erhalten.

 

Flachdach: Wandanschluß herstellen

 

 

Danach wurden zunächst die Ränder wie Wandanschluss und Rinnenbereich mit Elastomer und Vollarmierung mit geeignetem Spezialvlies angearbeitet. Dazu wird zunächst MARISEAL mit einer Rolle aufgetragen. In das frische Elastomer wird das vorgeschnittene Gewebevlies eingelegt und glatt gestrichen. Dabei dürfen keine Luftblasen entstehen! Danach wird das Gewebe wieder mittels Kurzflorrole mit MARISEAL nachbeschichtet, bis das Gewebe durchtränkt ist.

 

Flachdach mit MARISEAL in Vollarmierung beschichtet

 

 

Auch die Fläche wird komplett mit Vlieseinlage armiert und mit Elastomer beschichtet. Wegen der geringen Größe der Dachfläche lohnt hier der Einsatz von aufwendiger Spritztechnik nicht, zumal die Ränder und Anschlüsse in jedem Fall "von Hand" hergestellt werden müssen.




Flachdach fertig mit MARISEAL beschichtet

Wenn alle Arbeiten sach- und fachgerecht ausgeführt wurden, sieht das fertige Dach wie nebenstehend aus.

Eine hochwertige Langzeitlösung!

Übrigens: bei ausreichendem handwerk-lichen Geschick kann eine solche Maßnahme vom Kunden auch selbst durchgeführt werden!
 

Klicken Sie hier: 

In dieser Bild- und Textdokumentation wird Ihnen die Verarbeitung von MARISEAL auf dem Flachdach vorgestellt!

 
 
 

zum Seitenanfang

Flachdach PUR | Wellasbest | Blechdach PUR | Altschaumsanierung | PUR-Schaum | Elastomer
  ISOPOL® ist eingetragenes Warenzeichen für Heinz-Werner Schrimpf
Isopol-Dachsanierung Inh. Heinz-Werner Schrimpf
Eikeloher Str. 4
| D-59597 Erwitte-Eikeloh | Tel. +49 (0)2943 976510  |  Fax +49 (0) 2943 976511

Interessante Links: 
Dachsanierungsprojekt LDC
Flachdachsanierung mit Elastomer MARISEAL 250
Spiegelseite dieser Seite