Schaumanlage für Polyurethan-Ortschaum /Spritzschaum / Gießschaum / PUR-Dachspritzschaum


E-Mail an ISOPOL-Dachsanierung

ISOPOL®-Dachsanierung
Dem Stand der Technik immer einen Schritt voraus




  Titelseite
  Kontakt zu uns
  Fragen
  SiteMap
  News
______________
______________
   Elastomer-
   Dachsanierung
  Flachdach
  Altschaum
  Blechdach
  Rostschutz
  Bitumendach
  Industriedach
 
______________
  Projekte und
  Referenzen
  Blechdach
  Shed-Dach
  Raffinerie
  Kalzip-Dach
  Keramion
 
   
______________
  Werkstoffe
  PUR-Schaum
  Elastomer
 
______________
  Maschinen
  Schaumanlage
 
 
______________
  Downloads
  Gutachten
 
 
   Impressum
 
 

PURCAT 400    PUR-Schaum Spritz– und Gießanlagen der neuen Generation sind die konsequente Umsetzung aus 30 Jahren Erfahrung in der praktischen Anwendung.

Schwerpunkt dieser Entwicklung ist der störungsfreie Dauerbetrieb unter Baustellenbedingungen. 

Die entscheidenden Punkte sind:

     ► Minimum an Wartung

     ► Minimum an Elektronik

     ► im Dauerbetrieb erprobt

     ► Druckluftantrieb

     ► Zwangsdosierung

     ► Schläuche 100 m und länger

     ► kompakte Bauweise

    ► Misch– und Spritzpistole mit
         selbstreinigender Mischkammer

    ► Zuführung mittels Faßpumpen

     ► diffusionsdichte Schläuche

 

Zuverlässigkeit und Sicherheit unter allen im Baustellenbereich üblichen Bedingungen zeichnen die neue Generation der PURcat Serie aus. Hochwertige Baugruppen garantieren hohe Standfestigkeit und geringen Verschleiß. Bei Arbeitsende ist kein Spülen der Schläuche erforderlich, auch nicht bei Stillstand über Monate!

Das Funktionsprinzip:

 Die Rohstoffkomponenten „A“ und „B“ werden aus den 200 L-Faßgebinden mittels spezieller Faßpumpen der Maschine zugeführt. Dabei werden die Rohstoffe in wartungsfreien Filtersystemen bereits auf der Vordruckseite gereinigt.

In den Hochdruckpumpen der Anlage, die über ein Joch miteinander verbunden sind, werden die Komponenten exakt dosiert und auf den gewünschten Druck (bis 125 bar) verdichtet.

Der Antrieb der Hochdruckpumpen, aber auch der Faßpumpen, erfolgt über Druckluft. Hintergrund der Entscheidung für Druckluft ist, an der Baustelle die zur Verfügung stehende elektrische Energie nur für die Heizung zu nutzen.

Ein zusätzlicher Verbraucher, z.B. ein Hydraulik– Antrieb, überschreitet oftmals das örtliche Stromangebot und führt zu Verzögerungen bei der Bauausführung.

Die Hochdruckschläuche sind gemeinsam mit Steuerleitungen und einem Luftschlauch in einem Schutzschlauch als geschütztes Paket zusammengefasst.

Die Hochdruckschläuche sind elektrisch beheizt und jeder Schlauch einzeln über analoge Regler mit PT100– Temperaturfühlung bis 80°C regelbar. Beheizt wird direkt das Edelstahlgeflecht der Schläuche, um den größtmöglichen Wirkungsgrad zu erzielen. Bei diesem Heizverfahren kann auf den Einsatz zusätzlicher Vorheizer verzichtet werden.

In den Hochdruckschläuchen werden die Komponenten getrennt bis zur Misch– und Spritzpistole gefördert. Bei Betätigung der Pistole gelangen die Komponenten in die Mischkammer.

Dort werden sie im Gegenstromverfahren zwangsweise vermischt. Mit etwa 80 bis 100 bar Spritzdruck wird das Reaktionsgemisch airless im Sprühverfahren ausgetragen.

Bei Beendigung des Misch– und Spritzvorganges schließt die Mischkammer automatisch. Die Mischkammer reinigt sich in Ruhestellung selbsttätig durch Druckluft.

Zum Arbeitsende wird die Heizung abgeschaltet und das System druckentlastet. Mit einem Minimalaufwand an Pistolenreinigung ist das Maschinensystem für den nächsten Arbeitseinsatz vorbereit, gleichgültig ob am nächsten Tag oder in 3 Monaten.

Druckversion dieser Seite als PDF-Datei laden

Wir suchen regional tätige Partnerfirmen für eine enge Zusammenarbeit!

 
 
   



Flachdach PUR | Wellasbest | Blechdach PUR | Altschaumsanierung | PUR-Schaum | Elastomer
  ISOPOL® ist eingetragenes Warenzeichen für Heinz-Werner Schrimpf
Isopol-Dachsanierung Inh. Heinz-Werner Schrimpf
Eikeloher Str. 4
| D-59597 Erwitte-Eikeloh | Tel. +49 (0)2943 976510  |  Fax +49 (0) 2943 976511

Interessante Links: 
Dachsanierungsprojekt LDC
Flachdachsanierung mit Elastomer MARISEAL 250
Spiegelseite dieser Seite